Familientreff im Al Karama

Die Familientreffs öffnen wieder!

In den letzten Monaten haben unsere Familien sich draußen im Garten, im Park und in den Niddawiesen mit Abstand, Teilnehmerlisten und ohne leckeres Frühstück getroffen.  Es war erleichternd und wohltuend, als wir uns nach der kompletten Schließung wiedersehen und uns über viele Dinge austauschen durften. Dennoch, nach 4 Monaten ist der Wunsch nach Räumen, eben auch Innen-Räumen immer größer.

Nach der Sommerzeit können wir nun hoffentlich wieder drinnen starten, etwas verändert, weil wir uns den gegebenen Auflagen anpassen  müssen, aber dennoch in froher Runde.  Die Kinder werden miteinander  spielen, die Erwachsenen sich mit etwas ABSTAND austauschen können, aber wir sehen uns wieder und werden den neuen Herausforderungen begegnen.

Familientreff im Al Karama

Termin: ab 17. August | montags bis donnerstags | 9:30-12 Uhr

Eine Kooperationsveranstaltung mit der VHS: "Schule - und was dann?"

Schule - und was dann?

Vielleicht haben Sie sich diese Frage für Ihr Kind auch schon gestellt. Am Dienstag, den 5. November lädt die VHS Nordweststadt Eltern ein, deren Kinder die 9. oder 10. Klasse beuschen. Anita Lemaille (Gesellschaft für Jugendbeschäftigung e.V.) ist dort zu Gast und referiert zum Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland und, ganz praktisch, wie Sie Ihr Kind auf dem weiteren schulischen oder beruflichen Weg unterstützen können.

In einem Vortrag referiert Anita Lemaille zu folgenden Theman:

  • Wie geht es nach der 9./10. Klasse weiter? Wie funktioniert das Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland (weiterführende Schulen, duale Berufsausbildung)?
  • Was passt zu meinem Kind?
  • Wie finden wir eine weiterführende Schule?
  • Welcher Beruf ist der richtige und wie finden wir einen Ausbildungsplatz?

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit Fragen zu stellen.

In Kooperation mit der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung, dem Quartiersmanagement Nordweststadt und der VHS.

Dienstag, 5. November 2019 18:30-20 Uhr
VHS Zentrum, Nordwestzentrum, Tituscorso 7, 60439 Frankfurt
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Eintritt frei

Ansprechpartnerin der Freien Bildungsstätte der "hof"
Zamira Benjelloun

Tag der offenen Hoftore

Der "Tag der offenen Hoftore" hat eine lange Tradition. Seit vielen Jahren lockt des herbstliche Fest Besucher in die malerischen Fachwerkgehöfte im alten Ortskern Niederursels. Auch dieses Jahr möchten wir Sie ganz herzlich einladen, am Donnerstag, den 3. Oktober mit uns zu feiern. In diesem Jahr steht das Fest unter dem Motto "Nachhaltigkeit". Zahlreiche Initiativen, die versuchen, die Welt ein bisschen besser zu machen, präsentieren sich.

Stellenangebote

Erzieherin/Erzieher in Vollzeit für die Wiegestube Sonnenschein

Für die  Wiegestube Sonnenschein am hof, in Frankfurt- Niederursel suchen wir ab sofort eine Erzieherin bzw. einen Erzieher in Vollzeit.

In unserer Einrichtung werden Kinder von 6 Monaten bis zu 3 Jahren betreut, in drei Gruppen mit jeweils 10 Kindern. Wir arbeiten auf Basis der Waldorfpädagogik und der Piklerpädagogik. Lebensfreude, Zufriedenheit und Forscherdrang der Kinder stehen für uns an erster Stelle. Die freie Aktivität der Kinder ist uns sehr wichtig. Eine Voraussetzung dafür ist der achtsame Umgang mit ihnen.

Wir erwarten von Ihnen Engagement und Verantwortungsbewusstsein,  Offenheit und Interesse für neue Wege, sowie die Bereitschaft zur Selbstreflexion. Wir bieten eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einer dörflichen Umgebung und doch in Frankfurt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

 

Wiegestube Sonnenschein

z.Hd. Marie-Luise Compani

Alt-Niederursel 51

60439 Frankfurt

Freiwillig SOZIAL und Öko? Logisch!

Wir suchen Bundesfreiwillige/r; FSL`ler/in; Praktikant/in

für unser Naturpädagogisches Zentrum Schilasmühle

Kontakt:

www.schilasmuehle.de

Tel.: 069/58030949

Naturpädagogisches Zentrum Schilasmühle

Oberurseler Weg 11

60439 Frankfurt

Deutschkurs für Frauen

Immer montags wird in der Familienbildung Al Karama im kleinen Zentrum intensiv die deutsche Sprache gelernt. Der Kurs ist sowohl für Frauen, die noch gar keine Deutschkenntnisse haben, als auch für Fortgeschrittene geeignet Die Kursleiterin unterstützt intensiv und mit viel Freude beim
Lernen. Kleine Kinder können nach einer Eingewöhnungszeit gerne im Spielraum betreut werden.
Das Angebot ist kostenfrei

Offener Frühstückstreff für Frauen

Dienstag und Freitag ist im Al Karama Frühstückszeit für Frauen. Es gibt ein hausgemachtes Buffet mit kleinen Leckereien und die Gelegenheit, sich mit anderen Frauen und Mütterm zu treffen und auszutauschen.

ab 13. August fortlaufend 9:30-11:30 Uhr (nicht in den Schulferien)
Kosten für das Frühstück: 1,50 € bis 3,- €
Ort: Al Karama Familienbildung, Thomas-Mann-Str. 6b

Al Karama

Al Karama aktuell

Nach den Sommerferien, ab dem 17. August, öffnet das Al Karama endlich wieder für Familien!

Die Räume sind gut vorbereitet, so dass wir uns endlich wieder „indoor“ treffen können.

Montags bis donnerstags von 9:30 bis 12 Uhr ist Spielraumzeit für Mütter mit Kindern bis 4 Jahre. In dieser Zeit könnt Ihr auch gerne in der schönen Second-Hand Boutique nach Kleidern für Eure Kinder schauen.

Montags von 10 bis 12 Uhr könnt Ihr im Deutschkurs üben (mit Kinderbetreuung).

Dienstags macht Malika leckeres Frühstück.

Mittwochs von 10-12 Uhr ist Sozialberatung. Ihr könnt gerne mit Anträgen und Formularen oder Briefen kommen. Wir helfen Euch beim Ausfüllen und Übersetzen oder drucken Euch Anträge aus.

Donnerstags ist Sprachcafé (mit Kinderbetreuung). Hier geht es vor allem um das freie Sprechen.

Am Freitag ist das Al Karama geschlossen.

 

Wir freuen uns sehr, Euch nach den Sommerferien wieder zu sehen!

Euer Team vom Al Karama

 

Al Karama Familienbildung
Thomas-Mann-Str. 6b | 60439 Frankfurt
Telefon 0162 / 7152673 oder 069 / 95733273
Ansprechpartnerinnen: Zamira Benjelloun und Susanne Beckey

Für seine Arbeit hat das Al Karama bereits einige Preise erhalten, zum Beispiel:

  • 2015 Integrationspreis der Stadt Frankfurt
  • 2018 Hessischer Familienpreis

Mitarbeiterinnen

Zamira Benjelloun
Leitung

Susanne Beckey
Päd. Mitarbeiterin

Kerstin Munsch

Päd. Mitarbeiterin


Aktuelles

Von dort aus gehen jetzt Willensimpulse aus, die Ihr zentrales Nervensystem in konkrete Handlungen umsetzt. Kopf und Augen reagieren bereits. Sie folgen dem Text, nehmen die darin enthaltenen Informationen auf wie ein Schwamm. Nicht auszudenken was mit Ihnen hätte passieren können, wenn dieser Blindtext durch einen echten Text ersetzt worden wäre.