Vom Kuhstall zur Werkstatt – wer will werken?

www – mehr denn je stehen diese drei Buchstaben aktuell für den Arbeits- und Schulalltag und allzu oft auch für den einzig möglichen Kontakt mit lieben Menschen. Nicht ganz so in der Schilasmühle. In einem ehemaligen Kuhstall entstand hier in den letzten Monaten eine gut ausgestattete und optisch außergewöhnliche Werkstatt. Wir können es kaum erwarten, bald fragen zu können: „wer will werken?“

Mit viel ehrenamtlichem Engagement verwandelten wir den alten Kuhstall in der großen Scheune in eine schöne Werkstatt, wo wir künftig mit Kindern und Erwachsenen gleichermaßen basteln, filzen und werken werden. Dabei könnnen traditionelle Handwerkstechiken erlebt werden, Handlungskompetenzen aufgebaue und ein Bewusstsein für nachhaltiges Verhalten entwickelt werden.

Vorher:

Nachher:

Von der ersten Idee bis zur fertig ausgestatten und heimeligen Werkstatt war es ein langer Weg. Eine Gruppe der Europäischen Zentralbank half im Rahmen ihres „Social Day“, den alten Putz abzuschlagen und die Kappendecke und Steinmauern freizulegen. Zusammen mit den restaurierten, gusseisernen Säulen und den neuen Industrie-Leuchten bilden diese den Hintergrund für das Herzstück der Werkstatt: zwei nagelneue Hobelbänke und eine qualitativ hochwertige Werkzeugausstattung für kleine und große Arbeiten.

Einige Mitarbeiter des hofes und unsere ehrenamtlichen Helfer haben viel Energie investiert, um alles fertig zu stellen. Neue Dinge konnten aus altem Material entstehen. Wir konnten eine alte, holzwurmbefallene Hobelbank sanieren und zur Aufbewahrung von Werkzeugen und Material kommen wunderbare Holzschränke zum Einsatz, die uns eine Frankfurter Druckerei gespendet hat. Als letztes wurden Fenster und Türen erneuert, die Elektrik neu verlegt und Heizkörper installiert, so dass die Werkstatt fortan ganzjährig genutzt werden kann.

Der Um- und Ausbau des ehemaligen Kuhstalls sowie die Anschaffung von Werkzeugen wurden von der Deutsche Postcode Lotterie, der Anstiftung und der GLS Treuhand finanziell gefördert.

Sobald es die Pandemie-Situation zulässt, werden wir unter Beachtung aller erforderlichen Hygienemaßnahmen Kurse und Mitmachaktionen in unserer neuen Werkstatt anbieten und endlich fragen: „wer will werken?“

Gerne informieren wir Sie über künftige Kurse und Mitmachaktionen in unserer Schilasmühlen-Post.