TAG DER OFFENEN HOFTORE 
Mittwoch, 3. Oktober /11-17 Uhr 

Lichtblicke am „Tag der offenen Hoftore“

 

Der Tag der offenen Hoftore 2018 wird eine ganz besondere Ausgabe dieses Festes in den Gassen Niederursels. Sicher wird wie (fast) immer das Wetter großartig, es gibt viel zu sehen und zu hören, zu essen und zu trinken und – vor allem für Kinder – auch mitzumachen. Aber dieses Mal gibt es auch Lichtblicke: Der „hof“ in Niederursel, der den Tag der offenen Hoftore veranstaltet, hat  Initiativen eingeladen, die sich aus ganz verschiedenen Perspektiven mit Ideen für eine bessere, gerechtere, ökologischere Welt beschäftigen. Zwischen Bratwurst und frischem Süßen erwarten wir inspirierende Gespräche darüber, welche Lichtblicke jeder und jede beitragen kann und was wir alle davon haben. 

 

Am Tag der offenen Hoftore öffnen alljährlich die anthroposophischen Einrichtungen am „hof“, der Waldorfkindergarten, aber auch viele Geschäfte und Privatleute die Tore ihre Hofreiten. Auf den Gassen Niederursels stehen Info- und Verkaufsstände, und an allen Ecken und Enden gibt es Ess- und Trinkbares, Kinderspiele, Musik und Kunst. Beim Stapeln von Getränkekisten in schwindelerregende Höhen erproben die Größeren ihren Mut, Puppenspiele für ganz kleine und für Kindergartenkinder sind weniger nervenzehrend, und für die Eltern gibt es genug ruhige Ecken.

 

„Tag der Offenen Hoftore“ 

Niederursel

am 3. Oktober von 11 bis 17 Uhr

in Frankfurt-Niederursel 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fahrrad empfehlenswert

 

Ansprechpartnerin für Rückfragen: Ulrike Ullrich, Tel.  069-95775639; u.ullrich@der-hof.de

  

Tag der offenen Hoftore I
Tag der offenen Hoftore II